It's only after we've lost everything that we are free to do anything...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  God is in the TV
  Shakespeare
  Webwelt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Laibach
   12 Monkeys
   Zwobot
   Nine Inch Nails
   Blade Runner
   Tool
   Fight Club
   Nirvana



http://myblog.de/nevermind81

Gratis bloggen bei
myblog.de





J.R.R. Tolkien & der ?moralische Terror??

Was mich bei ?Der Herr der Ringe? immer gewundert hat (au?er das ich die Filme & das Buch so sehr mag) ist die ?ffentliche Reaktion bestimmter Leute auf Tolkiens Werke bzw. die Filme und ich meine jetzt nicht den gro?en Erfolg oder die Tatsache das viele Menschen (like me) durch die Filme dazu gekommen sind Tolkiens B?cher zu lesen?

Mich wundert die Reaktion der Vertreter des moralischen Terrors, ich habe schon mehrmals gelesen oder geh?rt das Tolkien von christlichen Moralaposteln beschuldigt wird ein ?christliches? Weltbild zu haben und dieses auch in seinen Werken zu vertreten. Also die schlimmste Beleidigung die Moralapostel aussprechen k?nnen n?mlich die Behauptung dass jemand so ist wie sie bzw. ihre extremistischen Moralvorstellungen vertreten w?rde.

Mal abgesehen davon das ich f?r die Behauptung das Tolkien ein ?christliches? Weltbild in seinen B?chern vertreten w?rde keinerlei Anhaltspunkte habe. Offensichtliche Einfl?sse sind alte germanische Sagen, keltische Mythen, Geschichte & Landschaft Mittelenglands und die mittelalterliche Kriegerkultur?

Ich muss auch sagen dass ich weder nach ?christlichen? Moralvorstellungen gesucht habe noch sie unterbewusst absichtlich ?berlesen habe ? als ich das Buch gelesen habe wusste ich nichts von derartigen Anschuldigungen. Also habe ich nicht versucht irgendetwas in dem Buch zu sehen, sondern habe es so auf mich wirken lassen wie es ist.

Ob Tolkien an irgendeine Form von Gott geglaubt hat kann ich nicht sagen, auf jeden Fall wirken seine Werke nicht wie die eines dogmatischen bibeltreuen Fundamentalisten?

Mich wunder diese Reaktion vor allem deshalb weil ?Larry Potter? - ein neueres Werk in dem es ebenfalls um Fantasiewelten und Magie geht ? Teufelswerk ist wegen ?Larry Potter? feiern angeblich Kinder schwarze Messen, bringen Satan Menschenopfer dar, wird der christliche Glaube zerst?rt, und und und? (ja richtig ich mag Laryy Potter nicht)

Bei Larry Potter gibt es diese geheime Zauberwelt? Mittelerde dagegen ist eine Welt voller Magie und ?bernat?rlicher Wesen? eine Welt in der es von Elfen, Zwergen, Magiern, Feuerd?monen, Orks, Geistern & magischen Gegenst?nden nur so wimmelt?

Deshalb verstehe ich nicht warum Herr der Ringe so gut sein soll und Larry Potter so b?se?

Sollte mit ?Der Herr der Ringe? moralische Werte vermittelt werden, so w?rde ich die eher im humanistischen Bereich sehen? die Ansichten die Gandalf im Buch vertritt tragen meiner Meinung stark humanistische Z?ge? beispielsweise das was Gandalf zu Frode sagt als Frodo sich w?nscht Bilbo h?tte Gollum damals get?tet?

Alle Figuren im Buch entstammen zwar Tolkien Geist aber Gandalf ist so eine Art Alter-Ego des Autors im Buch. Zumindest ich erkenne ?hnliche Wesensz?ge zwischen den Gedanken die Gandalf im Buch ?u?ert und den Anmerkungen des Autors in Vorwort ?ber die Wirkung und die Botschaft des Buches?

Sollte ich mich wirklich so vollst?ndig get?uscht haben? Bin ich blind f?r derart hinterh?ltige Indoktrination oder gar ein Opfer dieser geheimen Gehirnw?sche? Ist Frodo am Ende doch ein antisemitischer arischer Rassist?

So wie es die Leute behaupten die glauben das ?Die zwei T?rme? amerikanische rassistische Propaganda ist, die mit dem 11.09 zu tun hat und das die Orks die Terroristen sind? was besonders deshalb grotesk und unterhaltsam wirkt weil das Buch (die Vorlage zum Film) ?ber 30 Jahre VOR dem Bau des World Trade Centers geschrieben wurde?

(mir geht es hier eigentlich eher um die Frage warum es so viele Menschen gibt die in allen Dingen entweder ihre ?Ideologie? und ihr ?Weltbild? best?tigt sehen oder als b?ser Widerspruch der verboten werden muss?)
2.3.04 23:01


"the Passion" - das neue katholische-antisemitische S/M-Machwerk von EX-Mad Max Mel C. soll teilweise so ?bertrieben brutal sein das es schon wieder komisch ist....

obwohl es ja f?r alle Nachtmenschen die in Kinos als Filmvorf?hrer arbeiten bei dem katholischen-antisemtischen S/M-Machwerk sehr schwer sein wird ihnren Job zu behalten...

weil bei keinen Film ist die Versuchung gr??er einzelne Bilder aus Pornofilmen einzubauhen, das Leben des Brains "ausversehen" in den Projektor zu tun, den Ton zu Manipulieren oder sonstigen Sapernak zu treiben...
5.3.04 19:58


und wieder mal eine DVD: American Beauty - Ein weiterer ?berfilm aus dem Megafilm Jahr ?99?

Meiner Meinung die ?Schwester? von Fight Club ? beide Filme ber?hren ?hnliche Themen? die Erkenntnis das materieller Besitz und die Arbeitswelt die Menschen weder gl?cklich machen noch erf?hlen ? sondern das Gegenteil bewirken?

bei American Beauty merkt man das am deutlichsten in der Szene wo Lester sich ein neues Auto gekauft hat und Carolyn ihm daf?r Vorw?rfe macht? und es beinahe zu einer Vers?hnung kommt und die Liebe/Sexualit?t zwischen Lester und Carolyn wieder belebt worden w?re? wenn Carolyn nicht aus geflippt w?re weil Lester eventuell Bier auf die auch so wertvolle Couch versch?ttet h?tte?

im Gegensatz zu Fight Club erz?hlt American Beauty seine Geschichte ruhiger, gelassener, der Soundtrack und die Art wie die Geschichte erz?hlt wird verleiht dem Film eine seltsame ?friedliche? und surreale Aura?

die Handlung spielt in einer typischen amerikanischen Kleinstadt, es gibt zwar einige Meinungen das American Beauty nur in Amerika seine volle Wirkung entfalten k?nnte weil es den ?amerikanischen? Traum kritisiert? doch ich bin andere Meinung ? die Menschen um Familie Burnham findet man ?berall auf der Welt und tr?umen nicht alle Menschen ihren Traum von Gl?ck und Erf?llung? Von Reichtum, Wohlstand und Gesundheit?

Die Charaktere sind so wunderbar fein gezeichnet und wirken erschreckend real ? ich k?nnte ohne besondere Probleme dutzende Personen aus meiner ?weiteren? Umgebung aufz?hlen die zumindest in einigen Aspekten denen von American sehr, sehr ?hnlich sind?

Lester Burnham ist einer der Menschen die eigentlich nie ?erwachsen? werden? und deshalb findet er auch keine Erf?hlung und keinen Sinn in der konventionellen Art zu Leben? wie er selbst sagt als er f?r Angela (die Schulfreundin seiner Tochter) entbrennt? ?Ich habe das Gef?hl das ich die letzten 20 Jahre im Coma gelegen habe?? oder am Anfang als er mein das er eigentlich schon lange Tod ist? und so beschlie?t er sich das was er verloren hat ? Lebensfreude ? wieder zuholen? er f?ngt wieder an zu kiffen, trainiert, erpresst seinen Boss und l?st sich von der Bevormundung durch seine herrschs?chtige Ehefrau?

Die schreckliche Wahrheit ist das Menschen eigentlich nie ?erwachsen? werden k?nnen? und es sich nur einreden es zu sein so wie Carolyn ? die eigentlich total ungl?cklich mit ihrem Leben ist aber trotzdem sich verzweifelt an ihren Glauben an Erfolg klammert?

W?hrend Lester versucht wieder so zu werden wie er in seiner Jugend war?

Wie in Allem so kann man auch in American Beauty tiefere Gedanken finden? so vermutet der homophobe Vater (der selbst schwul ist ? es aber nicht sein will weil es seinen Moralvorstellungen widerspricht) von Ricky hinter allen Aktionen Homosexualit?t? so interpretiert er die Videos seines Sohnes und die Beobachtungen? als er dann gegen Ende des Filmes auf Lester in der Garage trifft und ihm Lester erz?hlt das seine Ehe ein Werbespot ist ? um zu zeigen wie normal die Burnhams sind - und es ihm egal ist das seine Frau mit einem anderen Mann schl?ft? dankt er Lester w?re auch schwul? obwohl Lester nur sagen wollte das seine Ehe nur noch zum Schein existiert?

Auch die doch recht gew?hnungsbed?rftige Definition f?r Sch?nheit von Ricky hat etwas? nur leider scheint es doch ziemlich viele Leute zu geben die den Zusammenhang zwischen dem Filmtitel und Rickys Ansichten zur Sch?nheit nicht so ganz realisieren?

und die verst?ndnisvolle und zynische Art wie Lester die Handlung kommentiert ist einfach herrlich?
6.3.04 21:51


Er ist gekommen der 8te M?rz - seltsam so wie es scheint k?nnte ich tats?chlich erreichen was ich mir vorgenommen habe... m?glicherweise?

Hat man einem Traum so kann man ihn sein Leben lang tr?umen ? doch versucht man diesen Traum wahr zu machen und scheitert ? was dann? Eigentlich auch egal alles ist f?r mich irgendwie bedeutungslos geworden?

?It?s all going down man. So fuck off with your sting-green sofa unit. I say never be complete. I say stop being perfect. I say let?s evolve, let the chips fall where they may.?

- Tyler Durden in Fight Club
8.3.04 16:18


Seltsam manchmal w?nsche ich mir: mir w?rden gew?hnliche, langweilige oder sichere Dinge gefallen?

Das ich ?ber Handys, Digitalkameras oder Motorr?der mit langweiligen Menschen die mich nicht im Geringsten interessieren reden k?nnte? ohne dabei das Gef?hl der Verachtung im Inneren zu sp?ren?

Ich w?nschte manchmal ich k?nnte mich f?r die Casting- und Realityshows begeistern und verstehen warum alle ?ber irgendwelche S?nger die nicht singen k?nnen reden? anstatt mich auf das n?chste Album von Nine Inch Nails oder Tool zu freuen (die in ungef?hr im 5 Jahres Rhythmus erscheinen)?

Genauso wie es toll w?re wenn ich in den Worten von netten, mitleidsvollen Gestallten wie diesem Jesus irgendeinen Sinn sehen m?chte? aber nein mir gefallen nur die Gedanken von Menschen die zwischen Genie & Wahnsinn schweben? und deren Gedanken alles andere als sicher, tolerant oder sonst irgendwie politisch korrekt (Orthodoxie) sind?

Na ja ich habe einmal versucht so zu sein? in einem Versuch meinem Leben eine positive Bedeutung zu geben? und ich bin auch (fast) so geworden? aber die Dunkelheit hat mich ?berwunden? und durch Selbstzerst?rung bin ich nun tiefer in die Abw?rtsspirale gesunken als ich es davor war?

Nur im Vergleich zu damals beginne ich mich langsam wohl zuf?hlen in der Leere des Nihilismus?
11.3.04 03:12


wo ich gerade bei den Nails bin - den Nine Inch Nails...

viele der "alten" NIN-Songs die sehr viel Aggressivit?t, Wut & Spott ausdr?cken ? also Songs wie ?March Of The Pigs?, ?Head Like A Hole?, ?Mr Self Destruct? oder ?Happiness In Slavery? ? haben etwas Sch?pferisches, etwas Befreiendes?

w?hrend die traurigeren und ruhigeren Songs ? wie ?Sanctified?, ?Something I Can Never Have?, ?Hurt? oder ?And All That Could Have Been? ? sehr niederschlagend und ern?chternd sind?

in Gewisserweise kann man das Schaffen von NIN mit dem so genannten ?Erwachsenwerden? vergleichen? die Wut & der Zorn die man als Jugendlicher f?hlt haben etwas Sch?pferisches an sich ? man m?chte die Welt verbessern, retten oder in Tr?mmer legen?

w?hrend man sp?ter seine eigne Bedeutungslosigkeit f?r das Ganze erkennt und Wut, Zorn & Tatendrang von Resignation, Verzweiflung & Hoffnungslosigkeit verdr?ngt werden? die meisten Songs auf ?the Fragile? gehen in diese Richtung und ?Still? noch mehr? das neue NIN-Album sollte es jemals erscheinen k?nnte das depressivste ?berhaupt werden?
15.3.04 19:40


Ein seltsamer Film?

Er beginnt wie ein Werbevideo der ?White Power? Bewegung ? wie als h?tte the insidious Leni Riefenstahl mit ihrem Freund Gunther Eisenfaust diesen Film in Szene gesetzt?

Die Auseinandersetzungen zwischen den ethischen Gruppen, die Darstellung der Gewalt oder Dereks Spr?che - doch schon bald wandelt sich der Film? wo Derek den Autodieb zwingt mit den Z?hen auf den Bordstein zu bei?en, ich f?llte es in mir sich selbst es ist so als w?ren es meine Z?hne die auf dem Bordstein w?ren?

Doch dann wird Derek aus dem Knast entlassen und er ist nicht mehr der Selbe ? was seine ganzen alten ?Freunde? nicht verstehen? nach und nach erz?hlt Derek wie es zu seiner Wandlung gekommen ist?

Nachdem er auf der Naziparty seines ehemaligen Mentors & Vorbilds Cameron war und mit diesem und allen seinen ehemaligen Weggef?hrten ? einschlie?lich seiner Freundin ? gebrochen hat. Sein Bruder f?r den bisher dieser rechte Sumpf eine Art Lebensinhalt ist entt?uscht und schreit Derek an was das sollte? darauf hin erz?hlt ihm Derek was zu seiner Wandlung gef?hrt hat ? die Geschichte seiner Haft?

Zuerst schloss er sich aus Angst & seiner rassistischen Weltsicht einer Gruppe von wei?en Rassisten an? im Film sieht man auch sehr deutlich das in Amerika die Gef?ngnisse ?berproportional stark mit ethnischen Minderheiten gef?llt sind ? schon sehr blad muss Derek einsehen das seine neuen ?Freunde? das was f?r ihn ein Lebensinhalt ist: die Parolen der White Power Bewegung ? nur ein Vorwand sind und sie an diese Dinge nicht glauben und genauso Kriminelle sind wie die meisten anderen Insassen?

W?hrend seiner Zeit im Gef?ngnis arbeitet Derek mit einem Schwarzen in der W?scherei, lange Zeit redet Derek kein Wort mit seinem Kollegen und macht monoton seine Arbeit? w?hrend der Andere die ganze Zeit versucht mit Derek irgendwie ins Gespr?ch zu kommen? ?ber ganz gew?hnliche Dinge wie z.B. Frauen? oder er sich ?ber den KKK-Laken lustig macht und deren Hauptbesch?ftigung ? Schwarze hassen - parodiert?

Dereks Weltbild ger?t aus den Fugen ? als er langsam anf?ngt mit seinem Kollegen in der W?scherei zu reden erf?hrt er warum dieser hier ist: er hatte einen Fernseher gestohlen und ihn auf der Flucht fallen lassen ? einen Polizisten direkt auf den Fu?, weil dieser ihn festgehalten hat? was ihm 6 Jahren Gef?ngnis eingebracht hat? Derek kann das nicht glauben war er doch immer davon ?berzeugt das die Polizei das Opfer und die Justiz viel zu milde mit denn kriminellen Schwarzen umgeht? und dann er der zwei Menschen get?tet hat, er bekommt drei Jahre ? und ein Schwarzer der nur einen Fernseher gestohlen hat ? der einem Polizisten auf den Fu? gefallen ist ? bekommt daf?r 6 Jahre? diese Szene entfaltet ihre Wirkung vor allem wegen der R?ckblende wo Derek beim Mittagessen das Vorgehen der Polizei gegen Rodney King verteidigt und behauptet das Rechtssystem, die Presse & die ?ffentliche Meinung w?rden ethische Minderheiten einseitig bevorzugen?

Derek beginnt sich von der Nazigang zu l?sen und wird mehr oder weniger zum Einzelg?nger was dazu f?hrt das er von seinen Nazifreunden in der Dusche ?berfallen und vergewaltigt wird? er bricht mit allen seinen fr?heren Vorstellungen und muss erfahren das sein j?ngerer Bruder auf dem selben Weg ist wie er?

Dereks ehemaliger Lehrer ? der sich gegen Bandengewalt und Rassismus einsetzt ? kommt ihn im Gef?ngniskrankenhaus besuchen und versucht ihn daf?r zu gewinnen seinen j?ngeren Bruder Danny davon abzubringen Dereks Weg zu gehen?

Nachdem er ?ffentlich mit der Nazigang gebrochen hat, erwartet Derek dass er in absehbarer Zeit von schwarzen Mitgefangenen kalt gemacht wird ? doch es passiert Nichts? Derek las die B?cher die ihm sein alter Lehrer schickte und wurde wie ein Geist? als er dann entlassen wird ist er ein anderer Mensch?

Und muss feststellen dass sein Bruder Danny seinen Weg gehen will? und fortan k?mpft er um Dannys Seele und um seine Familie zusammen zu halten? es gelingt ihm sogar Danny davon zu ?berzeugen dass der ganze rassistische Nazikram ? einfach nur M?ll ist? doch es ist zu sp?t am n?chsten Tag werden zu erst ein paar Mitglieder von Dereks alter Gang ?berfallen und schwer verletzt? und Danny von dem schwarzen Jungen mit dem er gestern eine Auseinandersetzung hatte auf der Toilette erschossen?

American History X ist als Film auch eine gewisse Weise einmalig gemacht? im Film selbst wird die Gegenwart in Farbe gezeigt w?hrend die zahlreichen R?ckblenden in schwarzwei? dargestellt werden? die eigentlich Handlung spielt sich an nur einem Tag ab? Danny hat einen Aufsatz ?ber ?mein Kampf? (Hitlers ?Manifest?) geschrieben hat ? das Thema war B?cher ?ber die B?rgerrechtsbewegung. Daf?r muss Danny noch einen Aufsatz schreiben mit dem Titel: ?American History X? an diesen arbeitet er w?hrend des Films immer wieder und in diesem erscheinen seine Gedanken und man kann beobachten wie sich Dannys Weltbild ver?ndert?

Anfangs wollte er wie es Cameron vorgeschlagen hatte erneut ein rassistisches Propagandawerk angeben? doch durch Derek Erz?hlungen wandelt sich Dannys Aufsatz und am Ende erkennt er wohin all dieser Hass f?hren kann und was ihn mit ausl?st?

Im Film kommen zuerst zwei schwarze Autodiebe durch Dereks Hass auf Schwarze um und dann wird sp?ter Dereks Bruder Danny wegen seiner rassistischen Spr?che ermordet? der Film ist ein eindringliches Pl?doyer gegen Hass &v Gewalt?

Zu Edward Norton w?rde man es nicht von den Credits nicht wissen so w?rde man nie auf die Idee kommen das Derek von dem Selben Schauspieler gespielt wird der auch den Erz?hler in ?Fight Club? gespielt hat?

American History X habe ich zum ersten Mal irgendwann abends im Fernsehen gesehen ? ohne irgendetwas ?ber den Film gewusst zu haben... und er hat mich in seinen Bahn gezogen? einer der Filme deren Handlungen einen mitzieht und man kann sich nicht davon abwenden? so wie Trainspotting der beste Antidrogenfilm ist den ich kenne, so ist American History X der Beste Antirassismus Film den ich bisher gesehen habe?

(sorry ich musste einfach mal meine Gedanken & Empfindungen zu dem Film in Worte fassen)
19.3.04 15:12


American History X - ein seltsamer Film?

Er beginnt wie ein Werbevideo der ?White Power? Bewegung ? wie als h?tte the insidious Leni Riefenstahl mit ihrem Freund Gunther Eisenfaust diesen Film in Szene gesetzt?

Die Auseinandersetzungen zwischen den ethischen Gruppen, die Darstellung der Gewalt oder Dereks Spr?che - doch schon bald wandelt sich der Film? wo Derek den Autodieb zwingt mit den Z?hen auf den Bordstein zu bei?en, ich f?llte es in mir sich selbst es ist so als w?ren es meine Z?hne die auf dem Bordstein w?ren?

Doch dann wird Derek aus dem Knast entlassen und er ist nicht mehr der Selbe ? was seine ganzen alten ?Freunde? nicht verstehen? nach und nach erz?hlt Derek wie es zu seiner Wandlung gekommen ist?

Nachdem er auf der Naziparty seines ehemaligen Mentors & Vorbilds Cameron war und mit diesem und allen seinen ehemaligen Weggef?hrten ? einschlie?lich seiner Freundin ? gebrochen hat. Sein Bruder f?r den bisher dieser rechte Sumpf eine Art Lebensinhalt ist entt?uscht und schreit Derek an was das sollte? darauf hin erz?hlt ihm Derek was zu seiner Wandlung gef?hrt hat ? die Geschichte seiner Haft?

Zuerst schloss er sich aus Angst & seiner rassistischen Weltsicht einer Gruppe von wei?en Rassisten an? im Film sieht man auch sehr deutlich das in Amerika die Gef?ngnisse ?berproportional stark mit ethnischen Minderheiten gef?llt sind ? schon sehr blad muss Derek einsehen das seine neuen ?Freunde? das was f?r ihn ein Lebensinhalt ist: die Parolen der White Power Bewegung ? nur ein Vorwand sind und sie an diese Dinge nicht glauben und genauso Kriminelle sind wie die meisten anderen Insassen?

W?hrend seiner Zeit im Gef?ngnis arbeitet Derek mit einem Schwarzen in der W?scherei, lange Zeit redet Derek kein Wort mit seinem Kollegen und macht monoton seine Arbeit? w?hrend der Andere die ganze Zeit versucht mit Derek irgendwie ins Gespr?ch zu kommen? ?ber ganz gew?hnliche Dinge wie z.B. Frauen? oder er sich ?ber den KKK-Laken lustig macht und deren Hauptbesch?ftigung ? Schwarze hassen - parodiert?

Dereks Weltbild ger?t aus den Fugen ? als er langsam anf?ngt mit seinem Kollegen in der W?scherei zu reden erf?hrt er warum dieser hier ist: er hatte einen Fernseher gestohlen und ihn auf der Flucht fallen lassen ? einen Polizisten direkt auf den Fu?, weil dieser ihn festgehalten hat? was ihm 6 Jahren Gef?ngnis eingebracht hat? Derek kann das nicht glauben war er doch immer davon ?berzeugt das die Polizei das Opfer und die Justiz viel zu milde mit denn kriminellen Schwarzen umgeht? und dann er der zwei Menschen get?tet hat, er bekommt drei Jahre ? und ein Schwarzer der nur einen Fernseher gestohlen hat ? der einem Polizisten auf den Fu? gefallen ist ? bekommt daf?r 6 Jahre? diese Szene entfaltet ihre Wirkung vor allem wegen der R?ckblende wo Derek beim Mittagessen das Vorgehen der Polizei gegen Rodney King verteidigt und behauptet das Rechtssystem, die Presse & die ?ffentliche Meinung w?rden ethische Minderheiten einseitig bevorzugen?

Derek beginnt sich von der Nazigang zu l?sen und wird mehr oder weniger zum Einzelg?nger was dazu f?hrt das er von seinen Nazifreunden in der Dusche ?berfallen und vergewaltigt wird? er bricht mit allen seinen fr?heren Vorstellungen und muss erfahren das sein j?ngerer Bruder auf dem selben Weg ist wie er?

Dereks ehemaliger Lehrer ? der sich gegen Bandengewalt und Rassismus einsetzt ? kommt ihn im Gef?ngniskrankenhaus besuchen und versucht ihn daf?r zu gewinnen seinen j?ngeren Bruder Danny davon abzubringen Dereks Weg zu gehen?

Nachdem er ?ffentlich mit der Nazigang gebrochen hat, erwartet Derek dass er in absehbarer Zeit von schwarzen Mitgefangenen kalt gemacht wird ? doch es passiert Nichts? Derek las die B?cher die ihm sein alter Lehrer schickte und wurde wie ein Geist? als er dann entlassen wird ist er ein anderer Mensch?

Und muss feststellen dass sein Bruder Danny seinen Weg gehen will? und fortan k?mpft er um Dannys Seele und um seine Familie zusammen zu halten? es gelingt ihm sogar Danny davon zu ?berzeugen dass der ganze rassistische Nazikram ? einfach nur M?ll ist? doch es ist zu sp?t am n?chsten Tag werden zu erst ein paar Mitglieder von Dereks alter Gang ?berfallen und schwer verletzt? und Danny von dem schwarzen Jungen mit dem er gestern eine Auseinandersetzung hatte auf der Toilette erschossen?

American History X ist als Film auch eine gewisse Weise einmalig gemacht? im Film selbst wird die Gegenwart in Farbe gezeigt w?hrend die zahlreichen R?ckblenden in schwarzwei? dargestellt werden? die eigentlich Handlung spielt sich an nur einem Tag ab? Danny hat einen Aufsatz ?ber ?mein Kampf? (Hitlers ?Manifest?) geschrieben hat ? das Thema war B?cher ?ber die B?rgerrechtsbewegung. Daf?r muss Danny noch einen Aufsatz schreiben mit dem Titel: ?American History X? an diesen arbeitet er w?hrend des Films immer wieder und in diesem erscheinen seine Gedanken und man kann beobachten wie sich Dannys Weltbild ver?ndert?

Anfangs wollte er wie es Cameron vorgeschlagen hatte erneut ein rassistisches Propagandawerk angeben? doch durch Derek Erz?hlungen wandelt sich Dannys Aufsatz und am Ende erkennt er wohin all dieser Hass f?hren kann und was ihn mit ausl?st?

Im Film kommen zuerst zwei schwarze Autodiebe durch Dereks Hass auf Schwarze um und dann wird sp?ter Dereks Bruder Danny wegen seiner rassistischen Spr?che ermordet? der Film ist ein eindringliches Pl?doyer gegen Hass &v Gewalt?

Zu Edward Norton w?rde man es nicht von den Credits nicht wissen so w?rde man nie auf die Idee kommen das Derek von dem Selben Schauspieler gespielt wird der auch den Erz?hler in ?Fight Club? gespielt hat?

American History X habe ich zum ersten Mal irgendwann abends im Fernsehen gesehen ? ohne irgendetwas ?ber den Film gewusst zu haben... und er hat mich in seinen Bahn gezogen? einer der Filme deren Handlungen einen mitzieht und man kann sich nicht davon abwenden? so wie Trainspotting der beste Antidrogenfilm ist den ich kenne, so ist American History X der Beste Antirassismus Film den ich bisher gesehen habe?

(sorry ich musste einfach mal meine Gedanken & Empfindungen zu dem Film in Worte fassen)
19.3.04 15:13


the future is history...

Endlich ist sie eingetroffen die 12 Monkeys (remastered) DVD ? das erste Mal konnte ich einen meiner absoluten Lieblingsfilme im Original sehen?

12 Monkeys ist auf seine Art vollkommen, ich kenne keinen anderen Film der so viele Themen anspricht und ber?hrt und trotzdem als ganzes so harmonisiert. Themen wie Geisteskrankheit, die Frage was ist wirklich & was nicht, Zeitreisen, Tierrechtsschutz, die Gefahren der Forschung mit Viren, eine hervorragende Kritik des Glaubens an die Unfehlbarkeit der Psychologie, der Unabwendbarkeit des Schicksals & eine ungew?hnliche Lovestory? und noch unz?hlige andere Sachen?

In diesem Film ist beinahe jedes Wort, jede Geste, jedes Bild und jedes Ger?usch ein Teil der Handlung? alles verwirrt entweder den Zuschauer, wirft neue Fragen auf, widerlegt Vermutungen oder erkl?rt die Teile der Handlung? alles scheint mit einander Verbunden zu sein?

Als James das erste Mal zur?ck in die Vergangenheit geschickt wird, erz?hlen im die Wissenschaftler das sie gewisse Probleme mit ?nicht-belastbaren? Personen hatten? sp?ter erz?hlt Kathryn bei ihrem Vortrag ?ber die Kassandra Krankheit von einem Mann der im 13 Jahrhundert in England aufgetreten ist und die Ausl?sung der Menschheit durch Seuchen in ungef?hr 600 Jahren angek?ndigt hat? und zeigt dazu eine Zeichnung dieses Mannes? sp?ter als James die Zeichen der Armee der 12 Monkeys an einer Wand sieht steht davor ein Prediger der aussieht wie der Mann auf dieser Zeichnung und die Apokalypse der Bibel predigt ? als James & Kathryn aus dem Geb?ude kommen zeigt er auf James und sagt: ?Du! Du bist einer von uns? ? dieser Prediger ist einer jener ?nicht-belastbaren? Freiwilligen mit denen die Wissenschaftler Probleme hatten? und Kathryns Kassandra Krankheit ist nichts weiter als die Aufzeichnungen der Zeitreisenden die wie James in der falschen Zeit gelandet sind?

so geht das im ganzen Film weiter alles macht einen Sinn und h?ngt mit allem zusammen ? davon k?nnten sich sehr viele Filme eine Scheibe abschneiden?

das einzige was an der DVD nervt ? die Raumzeitalter Teesocken haben vergessen den englischen Untertitel auf die DVD zu packen? was besonders bei der Hintergrundkommunikation nervt, da diese f?r Menschen die Englisch nicht als Muttersprache haben doch teilweise recht schwer zu verstehen sind? weil die Ger?usche stark verzerrt sind?

tja 12 Monkeys ist der erste Film den ich zweimal auf DVD habe ? na ja irgendjemand hat auch mal wieder Geburtstag? in diesem Sinne: Ich bin geisteskrank und ihr seid meine Geisteskrankheit.
30.3.04 05:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung