It's only after we've lost everything that we are free to do anything...

  Startseite
  Über...
  Archiv
  God is in the TV
  Shakespeare
  Webwelt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Laibach
   12 Monkeys
   Zwobot
   Nine Inch Nails
   Blade Runner
   Tool
   Fight Club
   Nirvana



http://myblog.de/nevermind81

Gratis bloggen bei
myblog.de





*gekaufter Medienhype*

noch mal ein paar Sachen zu Six Feet Under? die Charaktere:



Nate - wie schon gesagt der vertr?umte Rebell, der haupts?chlich damit besch?ftigt ist sich ?ber das Wesen seiner Beziehung zu Brenda im Klaren zu werden...



Brenda - hat eine Anfangs sehr stark sexuell orientierte Beziehung zu Nate, will aber eventuell mehr (mist die erste Serie wo ich mitfiebere; Hilfe ich werde alt oder so)

die Dialoge sind nach American Beauty Manier teilweise ziemlich hefig: (Keith und David sitzten am Tisch, Nate und Brenda kommen dazu)

Nate: "Hallo das ist meine Freundin - Brenda."

Brenda: "Ich bevorzuge den Begriff Fickpuppe."

sie ist mir ziemlich sympathisch, wir haben ?hnliche Ansichten:

Brenda: "Du glaubst doch nicht wirklich an Gott, oder?"

Nate: "Ja, ich glaube nicht an einen alten Mann mit Bart, aber an irgendetwas glaube ich schon."

Brenda: "Ich denke, dass alles nichts weiter als ein gro?er Zufall ist."

Nate: "Wie kannst du so leben?"

Brenda: "Machmal wache ich auf und w?nschte, nie geboren zu sein. Aber habe ich eine andere Wahl?"



Ruth - die Mutter, die etwas verklemmt und spie?ig ist, zus?tzlich hat sie den Tod ihres Mannes noch nicht so richtig verkraftet... einmal beispielsweise war sie mit einer Freundin auf der Rennbahn und hat 25 000 $ verspielt und das ganze dann sp?ter vor der Familie gerechtfertigt, dass sie auch mal Fehler machen m?sse...



David - wie das Foto schon vermuten l?sst - ist langweilig, angepasst und spie?ig. Hin und wie erscheinen ihm (wieder in American Beauty Manier) in Tr?umen und Visionen die Geister der Verstorbenen und quatschen mit ihm ?ber ihre ehemaliges Leben oder seine Probleme...

David glaubt an Gott und geht sogar regelm??ig in die Kirche mit seinem Freund



Keith - steht zu seiner Sexualit?t und deshalb gibt es aus ziemlich oft Konflikte mit David, der schon allein aus Gesch?ftsinteresse, seine Ausrichtung nicht unbedingt an die gro?e Glocke h?ngt und sich beispielsweise zum Diakon (was auch immer das sein mag) einer erz-katholischen Gemeinde weihen lassen will - um leichter an die Leichen ranzukommen...

mein Lieblingscharakter ist:



Claire - der j?ngste Spross der Fischerfamilie, Claire ist unsicher, w?tend, ziellos, unangepasst und chaotisch... nimmt Drogen und hat hin und wieder Probleme an der Schule oder mit dem Gesetz (ein echtes Goldst?ck)

auch ist sie jeder Zeit zu dummen/sarkastischen Spr?chen aufgelegt: (Ruth und Claire sind bei nervigen Verwandten die um 6 Uhr Morgens mit ihnen ein Fitnessprogramm absolvieren m?chten, Ruth weckt Claire um der Tortur rechtzeitig zu entgehen)

Ruth: "Aufstehen."

Claire: "Oh mein Gott. Ich komm mir langsam vor wie Anne Frank."



*/gekaufter Medienhype*
9.6.04 02:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung